N E W S


Was es Neues über mich gibt

Kulturprojekt 2017

 

21.-28. Oktober 2017


 

Tianmu-Das Himmelszelt

 

Eine deutsch-chinesische Konzertveranstaltung

30 Jahre Partnerschaft Freistaat Bayern und

Shandong (VR China)

 

Konzerte

25.10. | 19:00 | Kulturzentrum Neun, Ingolstadt

27.10. | 19:00 | Hochschule für Musik und Theater, München

28.10. | 19:00 | Alte Kongresshalle, München

 

Infos+

 

Tanz, Chor und Orchester

Ensemble Sonor

Künstlerische Gesamtleitung

Hans-Henning Ginzel

Premiere als Solist & Komponist

 

04. August 2017


 

Premiere als Solist & Komponist

in Italien

 

Uraufführung: Cellokonzert „Triptychon“

 

Fr. 04.08.2017 | Kloster Vinzentinum | Brennerstrasse 37, Brixen, Italien

 

HANS-HENNING GINZEL

Triptychon (UA)

Konzert für Violoncello und Kammerorchester

 

Hans-Henning Ginzel (Violoncello)
Moritz Eggert (Leitung)
Kammerorchester der Studienstiftung des deutschen Volkes

Jubiläum

 

2017


 

Fünf Jahre Arcis Cello Quartett

Ein Jubiläum zum Feiern

 

Infos+

 

Arcis Cello Quartett

Neueste CD-Produktion

 

07.-09. Juni 2017


 

CD-Produktion mit Ensemble

GinzelDuello

 

Debüt-CD „GinzelDuello“

 

Label: Solo musica/Edition Wollenweber

 

Großer Konzertsaal, Hochschule für

Musik und Theater München

Neueste Radiosendung

 

04. Mai 2017

11:00-12:00


 

Portrait als Komponist & Cellist

bei Radio München

„Klangwerke – Neue Talente, Neue Musik“

 

Erstausstrahlung, weitere Sendungen im Mai/Juni

auf Radio München

Infos +

Video Upload

 

30. März 2016


 

Hans-Henning Ginzel

TIERLIEBE

Mikro-Oper in drei Szenen

für drei Sänger (Sopran I+II, Bass), Flöte, Violine und Violoncello

 

Komposition & Musik: Hans-Henning Ginzel
Libretto & Regie: Jens Bluhm
Breakout Ensemble
Dora Garcidueans (Sopran I)
María-José-Rodríguez (Sopran II)
Gustavo Castillo-Estrada (Bass)
Serena Aimo (Flöte)
Christian Zahlten (Violine, a.G.)
Hans-Henning Ginzel (Violoncello)

 

„Cucucurz“
Schlachthof (Konzerthalle)
03.05.2016, München

Taiwan-Tournee 2017

16. Februar – 01. März 2017


 

TAIWAN-Tournee 2017

Ginzel-Duello meets Arcis Cello Quartett

Taipeh, Chiayi, Kahoshiung, Yilan, Taichung, Changhua

 

GinzelDuello

Reiner & Hans-Henning Ginzel

 

Arcis Cello Quartett (München)

Elisa Seung-Hong
Hans-Henning Ginzel
Reiner Ginzel
Meng-Hsuan Shieh

Bester Deutscher Dokumentarfilm 2017

 02. Februar 2017


 

Bester Dokumentarfilm des Jahres

Nominierung für „Putins geheimes Netzwerk“

beim Deutschen Fernsehpreis 2017

 

Musik

Hans-Henning Ginzel & Hans-Christian Heyne

„Putins geheimes Netzwerk“ – Dokumentarfilm

ZDF-Fernsehproduktion (Frontal21)

 

Neuer Verlag für Filmmusiken

10. Januar 2017


 

Neuer Verlag: Ginzel schließt Vertrag

mit S. Kobrow-Musikverlag

Verlag für Filmmusiken

 

„Putins geheimes Netzwerk“ – ZDF-Filmproduktion

Frontal21-Dokumentarfilm

Notenausgaben in Staatsarchiven von Bayern und Sachsen

 09. Januar 2017


 

Ginzels Werke in den Staatsarchiven

von Bayern und Sachsen

 

Archivierung durch Staatsbibliotheken

 

 

Jahresrückblick auf facebook und im Newsletter

 31. Dezember 2016


 

Die wichtigsten Events des Jahres 2016

 

Rückblick und Fotos auf facebook und

im Newsletter

Infos+

 

Neue Agentur

11. Dezember 2016


 

Neue Agentur: Ginzel wird ab 2017

von „Koenigsweg“ vertreten

Künstleragentur Koenigsweg (München)

betreut Ginzel als Solist und Kammer-

musikpartner

 

Galerie-Update

Dezember 2016


Steve Reich | Music for 18 Musicians |

Breakout Ensemble

 

Neue Fotos in der Galerie

BR-Klassik, musica-viva-Konzert vom 05.06.2016

2. Preis des Sondershäuser Kompositionswettbewerbes

November 2016


2. Preis des Sondershäusers

Kompositionswettbewerbes

 

Hans-Henning Ginzel

Blendung (2016) – Frei nach Texten von Athanasius und

E.T.A. Hoffmann

Flöte, Klarinette in B, Violine, Viola und Violoncello

 

Preisträgerkonzert: Kammerkonzert der Max-Bruch-

Gesellschaft, 2017

 

Sondershäuser Kompositionspreis 2016

Kategorie: Komposition für Ensemble

November 2016, Thüringer Landesmusikakademie

Sondershausen

 

Neueste Radiosendung

 

21. November 2016

20:03-22:03


SWR 2 – Klassik

 

Inspired by Reger

Festkonzert des Reger-Institus Karlsruhe

Radionachsendung vom 30.10. 2016

 

HANS-HENNING GINZEL

Frei nach Reger…

für Klarinette in A und Streichquartett

 

Wolfgang Meyer (Klarinette)

Carmina Quartett

 

Gründung der Konzertreihe #Listen#Out

10.+11. November 2016

19:00 | Einstein Kultur (Halle 4), München


Gründung und Eröffnungskonzerte der

Münchner Konzertreihe #Listen#Out

 

Künstlerische Leitung & Gründung:

Hans-Henning Ginzel

Organisation & Veranstalter:

In Bloom Publishing & M Music Records

 

PROGRAMM

#Emoticons

Musik: H.-H. Ginzel, K.S. Müller, S. Penderbayne,

J. Salvatori und T. Smith

Infos +

 

Premiere: Filmmusik im dt. Fernsehen

 

04. Oktober 2016

21:00


Premiere als Filmmusikkomponist im

dt. Fernsehen

ZDF-frontal21

Sendung: 04.10.2016 | 21:00

 

PUTINS GEHEIMES NETZWERK

Musik: Hans-Henning Ginzel

Infos +

Neueste Radiosendung

16. September 2016

23:08-02:08


Ö1 Klassik (ORF)

Zeitton-extended

 

Grafenegg-Festival 2016 – „Ink-Stil-Wet“

Interview & Konzertmitschnitt vom 07.09. 2016

 

HANS-HENNING GINZEL

Die Kunst, sie hielt mich zurück

für großes Orchester

 

Tonkünstlerorchester Niederösterreich

Leitung: Hans-Henning Ginzel

 

Neueste Radiosendung

 

23. August 2016

22:05-23:05


BR Klassik: Horizonte

mit dem Breakout Ensemble & Steve Reich

 

„musica-viva“- Konzertmitschnitt vom 05.06. 2016

 

STEVE REICH

Music for 18 Musicians

 

Breakout Ensemble

CD-Aufnahmen Breakout Ensemble

August 2016


CD-Aufnahme

SHAREPOOL – Eine Video-Oper

Debüt-CD des Breakout Ensemble

Produktion mit Label M-Music Records

 

Komposition von Tom Smith, Jacopo Salvatori, Katharina

Müller, Samuel Penderbayne und Hans-Henning Ginzel

 

Breakout Ensemble

Produktion: August 2016

Veröffentlichung: 2017

 

Video Upload

 

17. Juni 2016


 

Hans-Henning Ginzel

Wenn du lange in einen Abgrund blickst,

blickt auch der Abgrund in dich hinein

für Bariton und Klavier

 

Holger Falk (Bariton)

Steffen Schleiermacher (Klavier)

 

„Sind noch Lieder zu singen?“

Festival der Hugo-Wolf-Akademie (2015, Stuttgart),

Preisträger-Konzert

Konzertsaal der Hochschule für Musik und Darstellenden Kunst

15.03.2015, Stuttgart

j

Neueste Komposition

März/April 2016


Hans-Henning Ginzel

TIERLIEBE

Eine Kurz-Oper in drei Szenen

nach einem Libretto von Jens Bluhm

 

Drei Personen (Sopran I, Sopran II, Bass),

Flöte, Violineund Violoncello

 

Entstehung: März – April 2016

Länge: Ca. 20 Minuten

Uraufführung: 03.05.2016

 

h

Neueste Kritiken

 

März 2016


 

Kritiken und Berichte zu SHAREPOOL

 

Opern-Projekt des Breakout Ensembles

Kritiken und Berichte des BR Klassik & Süddeutsche

Zeitung

 

Infos +

j

Neueste Komposition

März 2016


Hans-Henning Ginzel

MATCHPOINT

Violine und Violoncello

 

Entstehung: März 2016

Länge: Ca. 5 Minuten

Uraufführung: 09.04.2016

 

Finalist beim DMW-Musikwettbewerb 2016

 

17. März 2016


 

Finalist beim DMW-Wettbewerb 2016

 

Hans-Henning Ginzel

Der-Es-Sor (2015) – Eine Rhapsodie

Fagott Solo

 

Deutscher-Musikrat-Wettbewerb 2016

Kategorie: Komposition

17. März 2016, Bonn

j

Neueste Komposition

Februar/März 2016


Hans-Henning Ginzel

ECHO

Fagott, Tuba, Akkordeon und Klavier

 

Entstehung: Februar-März 2016

Länge: Ca. 5 Minuten

Uraufführung: 13.04.2016

Ensemble oktopus

 

Neuestes Interview/Portrait

 

Februar 2016


 

Live-Portrait als Komponist & Cellist

 

Ausschnitt aus einer Sendung des BR Klassik (U21)

 

Portrait als Komponist & Cellist

Live-Auftritt mit dem Arcis Cello Quartett

BR Klassik, 26.10.2015, München

j

Neueste Komposition

Februar 2016


Hans-Henning Ginzel

SHAREPOOL – Narziss der Neuzeit

Eine Video-Oper in drei Akten

Szene 31-40

Sopran, Bass, Flöte, Klavier, Violoncello und Elektronik

 

Entstehung: Dezember 2015 – Februar 2016

Länge: Ca. 25 Minuten

Uraufführung: 10.03.201

 

Neuestes Interview/Artikel

 

Januar 2016


 

 

Komponisten-Portrait

 

Artikel im „abi“-Magazin

der Bundesagentur für Arbeit

 

01/2016

„abi“ – Magazin der Bundesagentur für Arbeit

Deutsche Bildungsinformationszentren

 

Infos+

CD & iTunes Release

11. Januar 2016


 

 

CD & iTunes Release

Hans-Henning Ginzel

POIESIS

 

Zyklus von zehn Miniaturen

für Klavier Solo

Einspielung: Antoniya Yordanova

Vorveröffentlichung: 18. Dezember 2015

 

Veröffentlichung durch

M MUSIC RECORDS

 

 

Jahresrückblick auf facebook und im Newsletter

31. Dezember 2015


 

Die wichtigsten Events des Jahres 2015

 

Rückblick und Fotos auf facebook und

im Newsletter

Infos+

 

CD ASTURIAS: Höchstbewertung „CD Tipp der Woche“ bei großem Fachmagazin

10. Dezember 2015


 

Höchstbewertung und “CD-Tipp der Woche”

bei Rezension von klassik-heute

 

CD ASTURIAS

 

I. Albéniz

ASTURIAS

aus der Suite Espangole

für vier Violoncelli

Bearbeitung: Hans-Henning Ginzel

Einspielung: Arcis Cello Quartett

 

Veröffentlichung durch M Music Reocrds

 

Infos+

 

 
 

Aufnahme als Komponist in die Bibliothek für Neue Musik der Bundesakademie Trossingen

Dezember 2015


 

Aufnahme dreier Werke für

verschiedene Bläser-Ensembles

 

2², Dos Àngulos Visuales De San Sebastián,

Atemlos

 

Nachwuchsförderpreis des “Internationalen-Carl-

von-Ossietzky-Kompositionswettbewerbes” (2014)

 

Infos+

 

j

Neueste Komposition

Juli/August 2015


 

 

Camille Saint-Saëns

 

 

DER KARNEVAL DER TIERE

 

 

 

Bearbeitung: Vier Violoncelli (Cello Quartett)

Entstehung: September/Oktober 2015

 

 

Neuester Druck: ASTURIAS

25. September 2015


 

Isaac Àlbeniz (1860-1909)

ASTURIAS

aus der Suite Espagnole

Bearbeitung von Hans-Henning Ginzel

für vier Violoncelli

Erstaufführung: 06/2014 (München, Deutschland)

Druck: 09/2015 bei M Music Publishing

 
j

Neueste Komposition

Juli/August 2015


 

 

Giuseppe Verdi

 

 

AIDA

Vorspiel zum ersten Akt

 

 

Bearbeitung: Vier Violoncelli (Cello Quartett)

Entstehung: Juli/August 2015

 

 
j

Neueste Komposition

Mai/Juni 2015


 

 

INNERSOUND OF THE NAUTILUS

 

 

frei nach dem Roman “20000 Meilen unter dem

Meer” von Jules Verne

 

für Flöte, Englischhorn, Bassklarinette,

Vokalensemble (Bass und drei Soprani), Violine,

Violoncello und Synthesizer

 

 

Entstehung: Mai/Juni 2015

Uraufführung: 13/06/2015

13. aDevantgarde-Festival München

 
 
j

Neueste Komposition

April/Mai 2015


 

 

Adam(u)

 

nach sumerischen und chinesischen Texten

für großes Ensemble

 

Entstehung: April/Mai 2015
Uraufführung: 29/05/2015
 
j

Neueste Komposition

März 2015


 

 

Trio

 

für Oboe, Fagott und (naturtöniges) Hackbrett

 

Entstehung: März 2015

Uraufführung: 21/04/2015

 

Preisverleihung

15. März 2015, Hugo-Wolf-Akademie, Deutschland


 

 

1. Kompositionspreis der Hugo-Wolf-Akademie 2014

 

 

Hans-Henning Ginzel

“Wenn du lange in einen Abgrund blickst,

blickt auch der Abgrund in dich hinein”

 

für Bariton und Klavier

 

http://hugo-wolf-akademie.de

j

Neueste Komposition

Januar 2015


 

Weile auf mir…

 

nach dem Gedicht “Bitte” (1833) von Nikolaus Lenau

für Sopran und Klavier

 

Entstehung: Januar 2015

Uraufführung: 04/05/2015

 
j

Neueste Komposition

Januar 2015


 

 

SPLITTER UND GEDÄCHTNIS

 

Sechs elektroakustische Stücke für Hackbrett, Klavier, Celesta und Lautsprecher

 

Entstehung: Januar 2015

Uraufführung: 29/01/2015

 

 

Arcis Cello Quartett CD-Album Debüt

 

20. Dezember 2014, München, Deutschland


 

 

Am Puls der Zeit

(CD-Album)

 

Arcis Cello Quartett

 

Werke von Àlbeniz, Vivaldi, Popper,

Verdi u.a.

 

j

Neueste Komposition

Dezember 2014


ZWIEGESPRÄCH

Elektroakustisches Stück

für Alt-/Tenorsaxophon und präpariertes Tamtam

Entstehung: Juli 2014

Uraufführung: 05/12/2014

Audio Upload

07. Dezember 2014, Audio-Upload auf soundcloud


Hans-Henning Ginzel: DIE NACHTGEDICHTE

DES PIERROT

für Klarinette in B und Schlagwerk

Enstehung: Februar-April 2013

Länge: ca. 20´

Uraufführung: Februar 2014, München

Nominierung für Festival

05. Dezember 2014, Saarbrücken, Deutschland


EVIMUS Festival

der Elektroakustischen und visuellen Musik

Zwiegespräch

für Alt-/Tenorsaxophon und präpariertes Tamtam

Uraufführung: 05. Dezember 2014

j

Neueste Komposition

November 2014


METAMÓRPHOSIS

für Orgel Solo

Entstehung: Oktober 2014

Uraufführung: 11/12/2014

Preisverleihung

21. Oktober 2014, München, Deutschland


Stipendiumspreis der Landeshauptstadt München

Breakout Ensemble München

Schwere Reiter, Leonrodplatz Dachauer Straße 114, München

Preisverleihung durch die Landeshauptstadt München

j

Neueste Komposition

September 2014


BLENDUNG

für Ensemble

Entstehung: September 2014

Uraufführung: 18/12/2014

Debüt als Komponist auf BR Radio

04. Oktober 2014, Radiokonzert des Bayerischen Rundfunks (BR Klassik)


Hans-Henning Ginzel: DER ARMSELIGE

PROMETHEUS

für Violoncello und Klavier

Maria Well (Violoncello), Michael Schöch (Klavier)

Konzertmitschnitt vom 17. Dezember 2014, Gasteig (Philharmonie), München

j

Neueste Komposition/Arrangment

August 2014


DREI SONGS AUS MUSICAL-CLASSICS

für Mezzosopran und großes Orchester

Entstehung: August 2014

Uraufführung: 12/10/2014

Internationales Dirigierdebüt

25. August 2014, Schloss Grafenegg i.d. Wachau, Österreich


Internationales Dirigierdebüt in

Österreich

Orchesterkonzert beim “Ink Still Wet”

Festival

Hans-Henning Ginzel: PROLOG ZU EINEM FILM (UA)

Tonkünstlerorchester Niederösterreich

Leitung: Hans-Henning Ginzel

Preisverleihung & Festival

12.-15. März 2015, Stuttgart, Deutschland


1. Preis des Internationalen-Hugo-

Wolf-Akademie-Kompositionswettbewerbes

2014

Hans-Henning Ginzel: Wenn du lange in einen

Abgrund blickst, blickt auch der Abgrund in dich hinein

für Bariton und Klavier

Preisverleihung und Festival der Hugo-Wolf-Akademie Stuttgart

Preisverleihung

23. Juli 2014, Universität Oldenburg, Deutschland


Carl-von-Ossietzky Kompositionspreis 2013

Nachwuchsförderpreis

Hans-Henning Ginzel: 2hoch2, Dos Àngulos

Visuales de San Sebastián, Atemlos

für Bläser-Ensemble

www.uni-oldenburg.de

Video Upload

05. Juni 2014, Video-Upload auf vimeo


P. Hindemith: Sonate für Violoncello alleine,

op. 25/3

Donnerstag, 13. Februar 2014, Hochschule für Musik und Theater München

j

Neueste Komposition

Mai 2014


EINE ANDERE GESCHICHTE

ÜBER RÜBEZAHL

für Bassblockflöte und Klavier

Entstehung: Mai 2014

Uraufführung: März 2015

Video Upload

02. Mai 2014, Video-Upload auf vimeo


A. Dvořák: Konzert für Violoncello und

Orchester h-moll, op. 104

Bearbeitung für Cello Solo und Kammerensemble (Hans-Henning Ginzel)

Weltweite Erstaufführung in München

Donnerstag, 13. Februar 2014, Hochschule für Musik und Theater München

Audio Upload

28. April 2014, Audio-Upload auf soundcloud


Hans-Henning Ginzel: DER ARMSELIGE

PROMETHEUS

für Violoncello und Klavier

1. Preis des “Internationalen Harald-Genzmer-

Kompositionswettbewerbes 2012″

Enstehung: Februar 2012

Länge: ca. 13´

Uraufführung: Oktober 2012, München

©  All Rights Reserved – Hans-Henning Ginzel – 2017


I M P R E S S U M