P R E S S E


Was man über mich schreibt


Interview Süddeutsche Zeitung

„Geerbtes Rampensau-Gen“

14.12.2012 – München


Kritik Münchner Merkur

„Spritzig, dramatisch, heiter“

R. Schumann: Cellokonzert mit Hans-

Henning Ginzel & der Sinfonietta Dachau

24.03.2015 – München


Aus: Infomappe abi>>

„Die richtige Stimmung“

„7.2 Musik, Tanz, Schauspiel, Kulturwirtschaft“ der Bundesagentur für Arbeit, 2016

Überblick: biz-medien.de

01/2016 – Nürnberg


Interview Süddeutsche Zeitung

„Elegien der Nacht“

07.02.2014 – München


 

 „Höhepunkte waren die solistischen

Auftritte von Hans-Henning Ginzel

deren dramaturgische Entwick-

lungen und spieltechnischer Anspruch

höchste Konzentration verlangten.“

 

 

 – Süddeutsche Zeitung –


 


 

„…beeindruckend lebendige Bandbreiten-

Lautstärke…“

 

„Den intensiven Beifall möchte man als

Vorzeichen für [seine] Karriere werten.“

 

– Frankenpost –


 


 

„…[er] erspielte sich mit dieser

melancholischen und wildroman-

tischen Phantasie strahlend groß

und mit raumsprengender Energie

die mitempfindenden Herzen

der Hörer/-innen –

ein ganz eigenes musikalisches

und solistisches Highlight.“

 

 

 – Neue Presse Coburg –


 


 

„Er bewieß in Hindemiths Sonata

op. 25/2 und Pendereckis

„Per Slava“ vor allem ein gutes

Gespür für deren höchst expres-

siven Aufbau und emotionale

Suggestivkraft.“

 

– Süddeutsche Zeitung –


 


Arcis Cello Quartett



 

…Ton-schön ergaben sich bei federnder Begleitung

singende Kantilenen, die zu runden Bögen geformt wurden…

 

 

…virtuose Elemente, kombiniert mit hoher Expressivität…

 

 

…Überzeugend gelang hier das gemeinsame Spiel auf einem Atem…

 

 

– Süddeutsche Zeitung –


 


 

…Das international besetzte Arcis Cello Quartett verlieh dem Abend eine wunderbare musikalische Note…

 

 

…Das Konzert wurde vom balsamischen Klang der Celli getragen…

 

 

…Die Künstler hatten bei ihren frenetisch bejubelten Zugaben auch noch andere Facetten auf Lager…

 

 

– Fürstenfeldbrucker Tagblatt –


 


 

…Vier Solisten begeisterten das zahlreich erschienene

Publikum mit orchestraler Geschlossenheit wie

solistischen Glanzleistungen…

 

 

…Der warme einschmeichelnde Klang des Cello

traf mit epischen Wohlklangmitten in Herz und

Bauch der Musikfreunde…

 

 

…Mit Johann Sebastian Bach setzten die Musiker

einen beruhigendes Moment kosmischer Klarheit

und Organisiertheit der Romantik entgegen, das

die reine Welt der Töne wohltemperiert feierte…

 

 

– Neue Presse Coburg –


 


 

…Das Arcis Cello Quartett bietet den

Besuchern des Schlosskonzertes ein

Verwöhn-Programm…

 

…Im gut besuchten Festsaal eröffnete sich am

Sonntagabend die hohe Leistung des

akademischen Nachwuchs…

 

 

…Dieser Art von Jugend flogen wahrhaftig

die Herzen zu…

 

 

– Münchner Merkur –


 


…Im weißen Saal schufen vier Schüler der Cello-

Meisterklassen von Prof. Ginzel und Prof. Stiehler

Klangbilder sinnlicher Kraft!…

 

 

…ein Genuss diesen wunderbaren jungen

Musikern zuhören zu dürfen…

 

 

…Die vier Musiker bestachen sowohl in Harmonie und

Klangqualität als auch mit mimen-reicher

Körpersprache…

 

 

…Sie musiziern sensibel, durchdacht, mit sehr schönem,

ausgefeiltem, warmen und beseeltem Ton und sind

technisch absolut sicher!…

 

 

…Unglaublich wie sie alle Techniken, Stricharten und

Stile traumhaft sicher beherschten, als wären sie schon

seit Jahrzehnten zusammen. Ein einzigartiger Genuss…

 

 

…“Bravourös, exzellent, einfach toll“ und weit mehr

lobende Adjektive fanden dann die Zuhörer

am Ende des Konzertes…

 

 

 

 – Fränkischer Tag –


 

 

 

 

PRESSE zum Download als PDF


©  All Rights Reserved – Hans-Henning Ginzel – 2017


I M P R E S S U M