V I D E O


Wo man mich sehen kann


NEUESTES VIDEO


Hans-Henning Ginzel

TIERLIEBE

Mikro-Oper in drei Szenen

für drei Sänger (Sopran I+II, Bass), Flöte, Violine und Violoncello

Komposition & Musik: Hans-Henning Ginzel

Libretto & Regie: Jens Bluhm

 

Breakout Ensemble

Dora Garcidueans (Sopran I)

María-José-Rodríguez (Sopran II)

Gustavo Castillo-Estrada (Bass)

Serena Aimo (Flöte)

Christian Zahlten (Violine, a.G.)

Hans-Henning Ginzel (Violoncello)

„Cucucurz“

Schlachthof (Konzerthalle)

03.05.2016, München


 


Hans-Henning Ginzel

PROLOG ZU EINEM FILM

für großes Orchester


Tonkünstlerorchester Niederösterreich | Leitung: Hans-Henning Ginzel

28. August 2014, Auditorium, Schloss Grafenegg i.d. Wachau, Österreich


 


P. Hindemith (1895-1963)

Sonate für Cello alleine, op. 25/3


Hochschule für Musik und Theater

13. Februar 2014, München


 


Hans-Henning Ginzel

DIE NACHTGEDICHTE DES PIERROT

für Klarinette und Schlagwerk


Raum | Klang | Farbe

07.-09. Februar 2014, Maxvorstadt, München


 


Hans-Henning Ginzel

TIERLIEBE

Mikro-Oper in drei Szenen

für drei Sänger (Sopran I+II, Bass), Flöte, Violine und Violoncello


Komposition & Musik: Hans-Henning Ginzel | Libretto & Regie: Jens Bluhm

Breakout Ensemble

„Cucucurz“ | 03. Mai 2016 | Schlachthof (Konzerthalle), München



Hans-Henning Ginzel

ADAM(U)

für großes Ensemble


Breakout Ensemble | Szenische Einrichtung; Levin Handschuh

29. Mai 2015, Black Box, Gasteig, München


 


A. Dvořák (1841-1904)

Konzert für Cello und Orchester, h-moll op. 104

Bearbeitung für Cello Solo und Kammerensemble (Hans-Henning Ginzel)


Hochschule für Musik und Theater

13. Februar 2014, München



Hans-Henning Ginzel

ORION

für großes Orchester


Orchester der Hochschule für großes Orchester | Leitung: Daniel Stratievsky

08. November 2012, Hochschule für Musik und Theater, München


 


Hans-Henning Ginzel

QUARTETT No. 3 „Es ist genug“

für vier Violoncelli


Arcis Cello Quartett

08. Mai 2014, Hochschule für Musik und Theater, München


 


Hans-Henning Ginzel

BLENDUNG

für Ensemble


Breakout Ensemble | Nemian Dance Company

18. November 2014, Reaktorhalle, München


 

 

 

 


Hans-Henning Ginzel

Wenn du lange in einen Abgrund blickst,

blickt auch der Abgrund in dich hinein

für Bariton und Klavier

„Sind noch Lieder zu singen?“ – Festival der Hugo-Wolf-Akademie

1. Preis des „Internationalen-Hugo-Wolf-Akademie-

Kompositons-Wettbewerbes“ (2015)


Holger Falk (Bariton)

Steffen Schleiermacher (Klavier)

15. März 2015, Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Stuttgart


 

©  All Rights Reserved – Hans-Henning Ginzel – 2017


I M P R E S S U M